Chronik der FF Diepersdorf 1874 e. V.

Die Heimatseite ziert auf blauen Grund und das Wappen der Gemeinde Leinburg.

Die dargestellten Gebäude zeigen das Dieperdorfer Feuerwehrhaus sowie das alte Schulhaus zu Diepersdorf mit dem Glockenturm.

  • Am 8. November 1871 haben sich die Gemeindeverwaltungen von Leinburg mit Bürgermeister Johann Georg Hofmann und Diepersdorf mit Bürgermeister Johann Eichmüller zusammengesetzt "um hinsichtlich der Handhabung der Feuerwehr sowie auch der beiden an der Feuerspritze besonders beordneten Männer, sowie der Anschaffung der noch fehlenden allernötigsten Feuerrequisiten zu beraten und Beschluß zu fassen."
  • Beide Gemeinden verfügten für damalige Verhältnisse über eine hochmoderne Handdruckspritze, welche von der Gemeinde Diepersdorf mit einem Drittel der Kosten mitgetragen wurde.
  • August 1872 Gründung Freiwillige Feuerwehr Leinburg
  • 24. Oktober 1874 Gründung der Freiwilligen Feuerwehr Diepersdorf
  • Das königliche Bezirksamt Nürnberg empfiehlt anno 1879 den Ankauf einer eigener Handdruckspritze.
  • Die Versteigerung der bisherigen Handdruckspritze zwischen den Gemeinden Leinburg und Diepersdorf ergab, dass die Gemeinde Leinburg Alleineigentümer der vorhandenen Handdruckspritze wurde.
  • Anno 1880 erfolgte Ankauf einer zweirädrigen Handdruckspritze zum Preis von 520 Mark
  • Anno 1882 Anschaffung von 2 Hakenleitern
  • Anno 1885 Anschaffung einer Sturmlaterne
  • Anno 1902 Erbauung eines größeren Spritzenhauses mit Steigerturm
  • Anno 1908 Anschaffung einer freistehenden Schubleiter sowie 1 Schlauchhaspel
  • 06.07.1924 50-jähriges Gründungsfest mit Ernennung des langjährigen Kommandanten Paul Preißinger zum Ehrenkommandanten
  • 26.07.1936 Absetzung des Kommandanten Konrad Hupfer auf Veranlassung des Bürgermeisters Nerreter sowie des Bezirksbrandinspektors Scharrer vermutlich aus politischen Gründen während der NS-Zeit
  • 27.12.1936 Umgliederung zur Pflichtfeuerwehr als eine der letzten im Landkreis
  • Anno 1941 Anschaffung einer Motorspritze
  • 15.01.1949 Neugründung der Freiwilligen Feuerwehr Diepersdorf mit Wahl des Kommandanten Anton Buchner zum Kommandanten und Konrad Prögel zum Vorsitzenden
  • 08.10.1949 Ernennung des Kreisbrandinspektors Michael Sussner zum Ehrenkommandanten
  • 25.06.1950 75-jähriges Gründungsfest
  • Anno 1955 Anschaffung einer elektrischen Sirene
  • 23.09.1956 Fertigstellung der Wasserleitung und somit Hydranten für Löschwasserversorgung
  • Anno 1960 Fertigstellung eines Trockenturmes
  • 11.11.1962 Erste Gruppe der FF Diepersdorf nimmt Leistungsprüfung ab
  • 16.05.1965 offizielle Übergabe eines Ford Transit Tragkraftspritzenfahrzeuges
  • 24.-26.05.1974 100-jähriges Gründungsfest mit Übergabe des neuen Feuerwehrhauses
  • 16.06.1975 Übernahme der 18m-Anhängeleiter
  • 04.09.1976 offizielle Übergabe LF 8
    Anno 1979 Gründung der Jugendgruppe
  • 30.05-01.06.82 größtes Schadensereignis in Diepersdorf: Lagerhallenbrand bei Fa. Schweiger
  • 08.01.1983 Ernennung von Jakob Stiegler zum Ehrenkommandanten und Leonhard Scharrer zum Ehrenvorsitzenden
  • Anno 1986 Fertigstellung des Unterstandes mit gemauerten Grill im Feuerwehrgarten
  • 11.07.1987 erstmalige Abnahme eines österreichischen Leistungsabzeichens
  • Anno 1988 Anschaffung einer Garderobe sowie eines Tageslichtprojektors
  • Anno 1989 Feuerwehrgerätehaus bekommt Dachstuhl
  • Anno 1992 Anschaffung einer Ziegler-Schlauchwaschanlage
  • Dez. 1993 Ankauf eines Feuerwehranhängers
  • Dez. 1995 Fertigstellung des Anbaus am Feuerwehrgerätehaus
  • 26.05.1995 als Ersatz für das TSF wurde ein LF 16/12 offiziell übergeben
  • 03.-06.06.99 125-jähriges Gründungsfest mit Fahnenweihe
  • 06.08.2000 Teilnahme am 1. Nordbayerischen Handdruckspritzenwettbewerb in Atzmannsricht
  • 01.06.2001 Gründungsmitglied des Vereinskartell Diepersdorf
  • 09.06.2002 erstmalige Ausrichtung des Diepersdorfer historischen Handdruckspritzenwettbewerbes
  • 2009 30 Jahre Jugendgruppe der Feuerwehr Diepersdorf
  • 15.06.2009 offizielle Übergabe des neuen Löschgruppenfahrzeuges LF 10/6 für das ausgemusterte LF 8

  • 06.05.2011 Wolfgang Dümmler wird zum Kreisbrandmeister ernannt
  • 06.05.2011 Kurt Deinzer erhält für sein Engagement das bayerische Feuerwehrehrenkreuz in Silber
  • 03.10.2011 das komplett aus Vereinsmitteln finanzierte Mehrzweckfahrzeug wird eingeweiht - vielen Dank an die Spender
  • 01.01.2013 Christian Falk wird zum Kreisbrandmeister ernannt
  • 12.01.2013 erstmals wird eine Frau in die Verwaltung geählt. Martin Löhner wird Kassiererin
  • 12.01.2013 Klaus Meyer wird in das neu geschaffene Amt des Vergnügungsleiters gewählt

     

 

 

Kommandanten

 Aufgrund der Kriegswirren des 2. Weltkrieges ging der FF Diepersdorf leider das 1. Protokollbuch verloren. Demzufolge können bei der nachfolgenden Aufstellung erst seit dem Jahr 1900 genaue Angaben ermittelt werden.

KommandantenStv. Kommandanten
bzw. Adjuntanten
Paul Preißingerverm. 1878-1909Johann Höpfel1913
Johann Sußner1910-1913Johann Bachmeier1914-1919
Johann Höpfel1914
Paul Preißinger1915-1916 i.V.
Johann Höpfel1917-1919
Georg Wildwasser1919-1920Stefan Distler1920-1921
Georg Schweikert1920-1930Michael Sußner1922-1936
Konrad Hupfer1930-1936
Michael Sußner1936-1948
Anton Buchner1949-1956Hans Reznizek1952-1954
Konrad Geistmann 1957-1963Hans Munkert1962-1963
Hans Munkert1964-1968Leonhard Scharrer1964-1970
Fritz Deinzer1968-1969 i.V.
Jakob Stiegler1969-1979Georg Geiger1971-1979
Georg Geiger1979-2000Konrad Simon1979-1990
Kurt Deinzer1990-2000
Kurt Deinzer2001-2006Wolfgang Dümmler 2001-2006
Wolfgang Dümmlerseit 2007 Uwe Teuber seit 2007

 

 

Vorsitzende

VorsitzendeStv. Vorsitzende
Johann Georg Büttner mind. bis 1900
Johann Haas1901-1918
Johann Geiger1919
Leonhard Appel1920-1923
Konrad Zahn1924-1928
Georg Hiltel1929-1933
Erhard Büttner1934-1948
Konrad Prögel1949-1965Leonhard Scharrer1962-1965
Leonhard Scharrer1966-1979Jakob Stiegler1966-1975
Manfred Reinelt1975-1979
Manfred Reinelt1979-1984Konrad Löhner1979-1984
Günter Hahn1984-2001Kurt Deinzer1984-1990
Bernd Habermeier1990-2001
Horst Abrahamseit 2002Reinhard Linschmann 2002 - 2010
Andreas Schmid2011 - 2016
Stefan Wenigerseit 01 / 2017

Nach oben