Hilfeleistungskontingent Nbg. Land in Berchtesgaden – Tag 2

Diepersdorf – Auch am zweiten Tag gab es viel zu tun! Weitere Kräfte trafen zur Unterstützung ein!

Von: Christian Falk

Unsere Kameraden verbrachten die Nacht in einem Hotel, welches kurzer Hand als Matratzenlager umfunktioniert wurde. So bezog man gemeinsam als Gruppe ein Spielezimmer, welches mit Matratzen ausgelegt wurde. Zum Abendessen gab es kalte Wurstplatten und man konnte sich nach dem anstrengenden Tag stärken. Aufgrund der langen Anfahrt und der harten Arbeit ging es bald ins Bett.

Heute Morgen gab es um 07:30 Uhr Frühstück und dann ging es auch gleich los. Gemeinsam mit der FF Ottensoos und der DLK der FF Schwaig hieß es weiter Schnee vom Dach der Schule zu räumen.

Unser Gruppenführer der Einheit aus Diepersdorf, Uwe Teuber, am Telefon: „Es ist ein Wahnsinn was hier abgeht. Teilweise türmt sich der Schnee inzwischen so hoch auf der Straße, dass man fast schon von der Schneedecke aus auf das Dach steigen kann. Aufgrund der vielen Schneemassen rückten heute mehrere LKWs der Bundeswehr an, welche den Schnee in das Tal fahren“.

Heute wurden weiter fleißig Dächer vom Schnee befreit. Im Einsatzgebiet selbst musste der abgeräumte Schnee, welcher dann im Vorgarten oder der Straße lag, ins Tal abtransportiert werden. Dabei unterstützte die Bundeswehr tatkräftig – auch unsere Kameradin hatte die Möglichkeit als Fahrerin dabei zu unterstützen.

Der bayerische Rundfunk ist ebenfalls vor Ort und berichtet über die Lage.

Nach aktuellem Stand bleiben unsere Kameraden noch mindestens bis Mittwochabend vor Ort und werden dann abgelöst.

Die Kreisbrandinspektion Nürnberger Land ist aktuell dabei, die Ablösung zu organisieren und frische Kräfte in das Einsatzgebiet zu entsenden. Die Abreise soll am Donnerstagmorgen um 06:00 Uhr erfolgen.

Wir werden weiter berichten.

Kategorie: Einsatz