Hauptübung Mai: Türöffnung

Diepersdorf (DB 3) – In der Hauptübung im Mai stand das Thema Tür- und Fensteröffnung, sowie die Tragehilfe auf dem Programm – mit Unterstützung durch den ASB Lauf.

Von: Christian Falk

Eingangs begrüßte Kommandant Christian Falk die Anwesenden und führte kurz durch die theoretische Vorbereitung auf das Thema Tür- und Fensteröffnung. Dabei ging er auf rechtliche Themen ein, auf besondere Gefahren, auf die Wichtigkeit der Erkundung und der Auswahl der richtigen Methode. Der Einheitsführer sollte zum geplanten Rettungsweg auch immer einen Plan B zur Verfügung haben, falls sich der erste Weg als zu herausfordernd zeigt. Dabei spielt auch in diesem Fall die Absprache mit dem Rettungsdienst eine erhebliche Rolle, solange es um das Thema Zeitfaktor geht. Die Thematik Eigenschutz ist bei solchen Einsätzen ebenfalls nicht zu unterschätzen, denn meistens ist die Ursache für die erforderliche Türöffnung nicht bekannt.

In dem praktischen Teil wurden die Anwesenden in zwei Gruppen aufgeteilt: eine Gruppe widmete sich unter der Leitung der Kollegen des ASB Lauf dem Thema Tragehilfe und die andere Gruppe unter der Leitung von Uwe Teuber und Jörg Löhner der Türöffnung.

So zeigten uns die Helfer des ASB Lauf verschiedene Methoden hinsichtlich Transport eines Patienten und der Auswahl des richtigen Transportmittels aus dem Haus bis zum Rettungstransportwagen (RTW). Dabei kamen das Rettungstuch, die Schaufeltrage und das Spineboard zum Einsatz, die Schleifkorbtrage wurde kurz erläutert.

In dem Modul Türöffnung zeigten die beiden Ausbilder die verschiedenen Möglichkeiten, welche die Feuerwehr Diepersdorf zur Verfügung hat. Dabei plauderten sie aus dem Nähkästchen und zeigten die einzelnen Möglichkeiten praktisch auf. Auch die „Schlagmethode“ zum Öffnen von nicht komplett verriegelten Fenstern kam zum Einsatz. Jeder Kamerad hatte die Chance sich einmal an der Türe oder dem Fenster zu versuchen – immer wieder mit großem Erfolg und teilweiser Verwunderung, wie schnell man eine Türe oder ein Fenster öffnen kann.

Zum Abschluss der Übung ergriffen wir die Chance und so führten die Kollegen des ASB noch eine Auffrischungsschulung für unseren AED durch.

Ein großes Dankeschön an den ASB Lauf für die gelungene Ausbildung.

Wie wichtig die wiederkehrende Schulung dieser Themen ist, zeigte sich bereits zwei Tage später, als die Kameraden der FF Diepersdorf kurz vor Mittag zu einer Wohnungsöffnung in der Diepersdorf Hauptstraße gerufen wurden. Ein Mann war gestürzt und unglücklich in die Badewanne gefallen. Er konnte sich nicht mehr aus der misslichen Lage befreien und rief um Hilfe. Dies hörte eine aufmerksame Nachbarin aus dem Mehrfamilienhaus und verständigte die Helfer. So hatte die Feuerwehr Diepersdorf umgehend die Türe geöffnet und konnte den Mann sorgfältig aus der Badewanne heben und eine Erstversorgung bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes vornehmen.

Kategorie: Bericht