Jugendfeuerwehr war im Europapark

Rust – am Wochenende des 24.05. und 25.05.2019 fuhren insgesamt 206 Jugendliche und Betreuer in den Europapark nach Rust – ein tolles Wochenende für unsere zukünftigen Feuerwehrleute.

Von: Christian Falk

Auf Einladung des Jugendbeauftragten des Dienstbezirk 3, Christian Falk, meldeten sich insgesamt 206 Jugendliche mit Betreuer zu unserem gemeinsamen Ausflug in den Europapark nach Rust an. Dies bedeutete eine logistische Herausforderung: Angefangen von der Organisation der Busfahrt, über die Verpflegung und die Übernachtung bis hin zum Parkbesuch an sich.

Am Freitag, den 24.05.2019 ging es um 14:30 Uhr von Feucht aus mit 3 Bussen in Richtung Rust. Auf halber Fahrstrecke gab es dann an einem Rasthof eine zünftige, fränkische Vesper. Nach knapp 4,5 Stunden gesamter Fahrzeit kam man dann im Camp Resort Rust an und bezog die einzelnen Quartiere. In dem „Wilden Westen Mottodorf“ übernachteten die Jugendlichen und die Betreuer in Blockhütten, Planwägen oder Tippizelten. Gemeinsam konnte man den Abend am Lagerfeuer ausklingen lassen und die Planungen für den nächsten Tag vornehmen.

Nach einem guten Frühstück im Saloon des Camp Resorts ging es dann um 08:45 Uhr in Richtung Haupteingang. Dort machten wir noch ein Gruppenfoto und gratulierten dem Geburtstagskind Florian Müllenschläder zu seinem Geburtstag – ob der Gesang wirklich so toll war wissen wir nicht, aber er hatte seinen Spaß.

Pünktlich um 09:00 Uhr öffnete der Park seine Pforten und die Jugendlichen verteilten sich quer über den gesamten Park. Durch die Vielzahl an Attraktionen war der Tag sehr kurzweilig. Einige wurden bei den zahlreichen Wasserattraktionen etwas nass, was aber bei herrlichem Sonnenschein Gott sei Dank rasch wieder abtrocknete. Am Nachmittag gab es einen kurzen Regenschauer, was die Jugendgruppen aber auch mit Humor überstanden.

Zum Abschluss des Tages stärkten sich die einzelnen Jugendgruppen noch in den diversen Restaurants im Park, bevor es dann pünktlich um 18:45 Uhr mit den drei Bussen nach Hause ging.

Ein ganz toller Ausflug, bei dem wir nur glückliche und stolze Gesichter gesehen haben und sicherlich ein kleines Dankeschön an die Jugendlichen zurückgegeben haben – bringen Sie ihre Freizeit ja für den Dienst an der Allgemeinheit ein.

Wir bedanken uns bei unseren zahlreichen Sponsoren, die uns diesen Ausflug ermöglicht und einen wertvollen Beitrag für unsere Jugendarbeit geleistet haben – vielen DANK! Die Jugendlichen haben dies sehr geschätzt.

Ein großer Dank auch an das Organisationsteam – das war eine tolle Leistung diesen Ausflug zu organisieren.

Anbei einige bildliche Eindrücke der vielen Attraktionen von unserem Ausflug.

Kategorie: Bericht, Jugendgruppe