KIDSFEUERWEHR: Mit dem Förster im Wald

Diepersdorf – Am 09.07.2019 war unsere KidsFeuerwehr zu Gast bei Heinz Geistmann. Zusammen mit einem Förster erkundete man den Wald und lernte dessen Bewohner kennen.

Von: Christian Falk

Um 17:30 Uhr trafen sich unsere Kinderfeuerwehrler beim Anwesen von Heinz Geistmann im Industriegebiet. Heinz Geistmann hatte angeboten, eine Führung in den Wald zu machen und Wissenswertes über die Bäume und die Bewohner des Waldes zu vermitteln. Als Gast hatte er den Förster, Helge Schneider aus Neustadt an der Aisch organisiert.

Zusammen ging es auf einem kurzen Fußmarsch in den angrenzenden Wald. Dort hatten die beiden Veranstalter Einiges vorbereitet. Zu Beginn stellte Helge ein paar Fragen zu dem Wissensstand der Kinder. Und dann ging es gleich ans Eingemachte: Es galt das Alter von Bäumen zu bestimmen. Zwei Baumstümpfe waren vorbereitet und die Kinder konnten das Alter ermitteln: der Kern des Stammes bildet etwa die ersten fünf Lebensjahre des Baumes ab, anschließend gibt es je Lebensjahr einen Ring. In Gruppen zählten die Kinder aufmerksam die Ringe und kamen auf ein Alter von 58 Jahren bei dem Baum.

Zusätzlich hatte Heinz einen vom Borkenkäfer befallenen Baum am Wegrand abgelegt. Die Kinder konnten die Rinde abnehmen und gemeinsam mit dem Förster wurde die Borkenkäferfamilie erkundet. Wo ein Borkenkäfer ist, darf ein Specht nicht weit sein. Helge hatte einen ausgestopften Grünspecht dabei und erzählte einige interessante Dinge zu dem Vogel. Im Anschluss durfte jedes Kind das Federkleid des Grünspechts einmal streichen. Dann kam das Highlight, eine Eule gab es auch noch zu bewundern. Nachdem der Förster etwas zum Thema Futter von Eulen erklärt hatte, durfte auch jedes Kind über das samte Federkleid streicheln.

Zum Abschluss stellten die beiden Holzfachleute noch die Frage, wie man die Länge eines Baumes ermitteln kann. Daraufhin durften sich die Kinder im Wald einen Stecken besorgen. Der Stecken muss bei ausgestrecktem Arm genau auf die eigene Nasenspitze passen. Der Arm muss dann ausgestreckt werden und im 90° Winkel gehalten werden. Dann geht man solange zurück, bis der Stab den kompletten Baum in seiner Länge abdeckt. Anschließend geht man in Meter Schritten auf den Baum zu und hat somit die Länge des Baumes ermittelt.

Gemeinsam ging es zurück zum Anwesen von Heinz Geistmann, dort machte man noch ein Gruppenfoto. Jedes Kind bekam noch eine Holzscheibe mit nach Hause, so dass man gemeinsam mit den Eltern das Alter des Baumes ermitteln kann. Heinz lud die Kinder und die Betreuer abschließend noch auf ein Getränk und ein Eis ein. Kommandant Christian Falk bedankte sich bei Heinz Geistmann und Helge Schneider für die tolle und interessante Führung. Ein toller Abend für die KidsFeuerwehr! Vielen Dank an die Beiden!

Kategorie: Bericht, KidsFeuerwehr