EINSATZ: ausgedehnte Dieselspur

Diepersdorf (DB 3) – Ein PKW Fahrer hatte eine ausgedehnte Dieselspur von Lauf nach Diepersdorf verursacht.

Von: Christian Falk

Am 16.08.2019 wurde die Feuerwehr Diepersdorf um 12:04 Uhr zu einer ausgedehnten Dieselspur alarmiert. Ein Audi A6 hatte von Lauf kommend bis nach Diepersdorf in den Straßäckerweg Diesel verloren.

Das Mehrzweckfahrzeug rückte als erstes Fahrzeug aus und erkundete den Bereich.

Die Straßenmeisterei kam auf Höhe der Abzweigung Grüne Au entgegen und berichtete, dass nur minimal Diesel im Bereich des Kreisverkehres am Himmelgarten abzubinden wäre. Die stärkere Ausprägung beginnt ab Abzweigung Renzenhof nach Diepersdorf. Nach kurzer Rücksprache mit der FF Röthenbach übernahmen die Kameraden aus Diepersdorf das Abbinden des Kreisverkehrs. Dazu wurde der Kreisverkehr für knapp 10 Minuten gesperrt, um den Kreisverkehr ohne Gefahr für die eigenen Einsatzkräfte zu reinigen.

Im Anschluss daran rückten die Feuerwehrfahrzeuge in Richtung Diepersdorf ab und kehrten ab der Abzweigung Renzenhof die Dieselspur mit Ölbinder ab.

Die Kollegen vom Straßenbauamt stellten die entsprechenden Warnschilder auf.

Im Bereich Ortseingang war die Dieselspur entsprechend stark ausgeprägt und wurde im Bereich Diepersdorfer Hauptstraße und dann folgend in den Straßäckerweg abgebunden.

Am Autohaus selbst wurde eine größere Stelle abgebunden.

Der Bauhof der Gemeinde Leinburg wurde ebenfalls noch informiert und entsprechende Warnschilder in der Ortschaft aufgestellt.

Die Arbeiten konnten nach knapp zwei Stunden beendet werden.

 

Eingesetzte Kräfte:

KBM Chr. Falk

FF Diepersdorf mit MZF, LF 10 und Ölschadensanhänger

Polizei

Straßenbaumeisterei

Bauhof Gemeinde Leinburg

 

Foto: Kurt Deinzer

Kategorie: Einsatz