Zum Hauptinhalt springen
< Motorsägenkurs in der Gemeinde Leinburg
04.03.20 14:39 Alter: 32 Tag(e)
Kategorie: KidsFeuerwehr
Von: N. Hartrumpf

KIDSFeuerwehr: Jugendgruppe mal anders

Diepersdorf (DB 3): Unsere Märzübung stand ganz im Zeichen des Teamworks: eine kindergerechte Übung zusammen mit der Jugendfeuerwehr.


Jugendwart Dominik Lang und seine Jugendlichen hatten viele Stationen für unsere Kinder vorbereitet und gemeinsam durchgeführt.

 

Zuerst zogen unsere Kinder ganz stolz ihre Uniformen an und warteten ganz gespannt auf den Start der Übung mit der Jugendgruppe. Jugendwart Lang erklärt den Kindern die einzelnen Aufgaben (aus der Abnahme Jugendflamme) und begleitete sie danach ins Gerätehaus, wo die Jugend schon an ihren Stationen auf Alle wartete. An jeder kindgerechten Station hatte sich ein Mitglied der Jugendgruppe positioniert und erläuterte die Aufgabe unterstützte bei der Ausführung die Kids.

 

Bei der ersten Übung mussten die Kinder Schläuche ausrollen. Es lagen verschieden große Schläuche bereit, damit auch jedes Kind, ob groß oder klein, die Chance hatte über die vorgegebene Ziellinie zu kommen. Mit den richtigen Tipps aus der Jugendgruppe gelang das Schlauch ausrollen ziemlich schnell und die Kinder freuten sich darüber sehr.

 

Danach, so wie auch die Erwachsenen es machen müssen, rollten die Kinder eigenständig die Schläuche wieder auf. Nach ein paar anfänglichen Schwierigkeiten konnten die Kinder auch diese Übung mit Bravour meistern.

 

Als unsere Kinder beide Stationen abgeleistet hatten ging es zum Leinbeutel werfen und stopfen. Auch hier lagen verschieden schwere Leinbeutel für die Kinder bereit, damit auch hier jedes Kind die Chance hatte über die Linie zu werfen. Das Werfen klappte bei allen auf Anhieb. Doch das Stopfen des Beutels war für jedes Kind schwer gewesen. Aufgegeben hat dennoch Keines und nach ein paar Mal zeigen und erklären ging es schon viel besser.

 

Die letzte Übung war das Kuppeln von Schläuchen. Das ging bei den Kindern sehr schnell und ohne größeren Schwierigkeiten.

 

Diese Übungen gaben den Kids kleine Einblicke, was die Jugend so macht und sie konnten echte Feuerwehraufgaben im kindgerechten Maßstab ausprobieren. Die Kinder hatten keine Langeweile, da sie bis zum Schluss mehrmals die einzelnen Übungen ausprobiert hatten.

 

 

 

FOTO: N. Hartrumpf / S. Müller