Zum Hauptinhalt springen
< EINSATZ: Verkehrsunfall
06.03.11 14:42 Alter: 11 Jahr(e)
Kategorie: Bericht
Von: Christian Falk

Hauptübung März 2011

Diepersdorf – In der Hauptübung März standen zwei Themen auf der Tagesordnung: Beginn der Übungen für die Leistungsprüfung „Die Gruppe im Löscheinsatz“ und Schulung auf dem ZMS des LF 10/6.


Eingangs der Hauptübung erläuterte Kommandant Wolfgang Dümmler die anstehende Leistungsprüfung „Die Gruppe im Löscheinsatz“. Die einzelnen Übungen werden innerhalb der nächsten Wochen abgehalten, mit dem Ziel der Abnahme der Prüfung Anfang April. Unser Schiedsrichter für den Dienstbezirk 3, Martin Geiger, wird dabei die Ausbildung der Kameraden übernehmen.

So übte man bereits im Rahmen der Hauptübung den praktischen Teil erstmals, um die einzelnen Kameradinnen und Kameraden mit der „neuen“ Prüfung vertraut zu machen.

 

Diejenigen Kameraden, die nicht an der Leistungsprüfung teilnehmen werden, nahmen an einer Schulung an der ZieglerMultifunktionsSteuerung (ZMS) des Löschgruppenfahrzeugs LF 10/6 teil. Zweiter Kommandant Uwe Teuber und Zugführer Kurt Deinzer erläuterten die Funktionen der ZMS. So wurden die einzelnen Funktionen der Steuerung vom Führerhaus und vom Pumpenstand im Heck aus gezeigt. Dabei können vorwiegend die Einstellungen für die Beleuchtung (z.B. Lichtmast), Warneinrichtungen (z.B. Triblitz) und die Pumpe selbst vorgenommen werden.

So hatte jeder Kamerad die Möglichkeit sich an der Steuerung zu versuchen und verschiedene Einstellungen vorzunehmen. Dabei wurde der Lichtmast ausgefahren und mittels der Videokamera auf dem Dach das Umfeld des LF 10/6 begutachtet.

Der Schnellangriff des LF 10/6 wurde ebenfalls vorgenommen und das Wasser aus dem Tank in den Scherauer Weiher gespritzt.