Zum Hauptinhalt springen
< EINSATZ: Öl nach Motorradunfall
06.05.11 18:40 Alter: 10 Jahr(e)
Kategorie: Bericht
Von: Christian Falk

Großer Ehrenabend

Röthenbach – Auf der Kommandantenversammlung des Landkreises Nürnberger Land am 05. Mai 2011 wurde zwei Kameraden der Feuerwehr Diepersdorf eine große Ehre zu Teil.


Im Rahmen der jährlichen Kommandantenversammlung aller Feuerwehren des Landkreises Nürnberger Land wurde der Kommandant der Feuerwehr Diepersdorf, Wolfgang Dümmler, zum Kreisbrandmeister ernannt. Auf Vorschlag des Kreisbrandinspektors des DB 3, Peter Schlerf und des Kreisbrandrates, Norbert Thiel, ernannte ihn der Landrat Armin Kroder zum Kreisbrandmeister. Wolfgang Dümmler ist für die Fachgebiete Ausbildung und Geräteprüfung im Dienstbezirk 3 zuständig.

Wolfgang Dümmler gehört seit Februar 1980 der Feuerwehr Diepersdorf an. Während seiner Laufbahn besuchte er u.a. die Lehrgänge Atemschutz, Gruppenführer, Zugführer und Leiter einer Feuerwehr. Des Weiteren legte er alle Stufen der Leistungsprüfungen „Gruppe im Löscheinsatz und Hilfeleistungseinsatz“ ab.

Seit 13.01.2007 ist er erster Kommandant der Feuerwehr Diepersdorf und hatte die Nachfolge von Kurt Deinzer angetreten.

Den zahlreichen Glückwünschen schließen wir uns an und wünschen viel Erfolg für seine neue Aufgabe. Wir möchten es nicht versäumen, dem bisherigen Amtsinhaber, Kreisbrandmeister Georg Buchner von der Feuerwehr Leinburg zu danken. Er machte sich über Jahre in diesem Amt verdient und hielt die Ausbildung immer auf einem hohen Niveau: Lieber Georg, Herzlichen Dank!

Auf der Agenda standen ebenfalls Ehrungen. Zu einer riesigen Überraschung wurde die Ehrung des Zugführers Kurt Deinzer der FF Diepersdorf. Kreisbrandrat Norbert Thiel verlieh auf Vorschlag von Kreisbrandinspektor Peter Schlerf unserem Kurt Deinzer das bayerische Feuerwehrehrenkreuz in Silber. Die Auszeichnung erhielt er für seinen unermüdlichen Einsatz um die Feuerwehr Diepersdorf und innerhalb des Landkreises, u.a.  Kommandant und Ausbilder für Sprechfunker. Kurt Deinzer gehört seit Januar 1974 der Feuerwehr Diepersdorf an. Er besuchte eine Vielzahl von Lehrgängen, u.a. Maschinist, THL, Gruppenführer, Zugführer, Sprechfunk, Ausbilder für TM/ TF und Leiter einer Feuerwehr.

Sein überaus großes Engagement rund um das Feuerwehrwesen ist seit Jahrzehnten vorbildlich. Dabei hatte Kurt Deinzer immer ein offenes Ohr für die Jugend und versuchte immer sein großes Fachwissen weit zu streuen und den anderen Kameraden zu vermitteln – dabei blieb er immer „Einer von uns“. Dies zeigte sich auch bei den Glückwünschen. Selbst dabei sagte Kurt: „Diese Ehrung gehört auch ein Stück weit meiner Feuerwehr Diepersdorf, denn ohne eine starke Truppe ist man selbst machtlos!“ - Tja, genau so ist unser Kurt und das zeichnet Ihn unter anderem aus!

Lieber Kurt, herzlichen Glückwunsch von uns Allen!