Zum Hauptinhalt springen
< Information der Bevölkerung
07.11.20 11:52 Alter: 16 Tag(e)
Kategorie: Einsatz

EINSATZ: Brand im Gewerbebetrieb

Diepersdorf (DB 3) – Am Samstagmorgen, den 07.11.2020 um 04:18 Uhr wurde die Feuerwehr Diepersdorf zu einem Brandmeldeanlagenalarm (BMA) alarmiert.


An der Einsatzstelle im Industriegebiet angekommen konnte bereits an dem sogenannten Feuerwehranzeigentableau (FAT) festgestellt werden, dass mehrere Rauchmelder ausgelöst hatten – die Mitarbeiter*innen des Betriebes waren bereits vorbildlich evakuiert.

 

Sofort wurde durch den Einsatzleiter den Löschgruppenfahrzeugen entsprechende Aufgaben und Aufstellungsorte zugeteilt, während die weitere Erkundung lief. Ausgestattet mit der Laufkarte wurde der Bereich erkundet. Bereits beim Betreten der Halle konnte Brandrauch wahrgenommen werden. In einer Werkstatt in diesem Hallenbereich brannte eine Maschine der Instandhaltung.

 

Umgehend kam ein Atemschutztrupp zum Einsatz und löschte den Kleinbrand ab.

 

Anschließend wurde der Werkstattbereich mit dem Überdruckventilator belüftet und die Brandstelle mehrmals mit der Wärmebildkamera kontrolliert. Zum Ende der Einsatzmaßnahmen wurde die Einsatzstelle noch mit einem CO Messgerät freigemessen und die Mitarbeiter*innen wieder an die Arbeitsplätze zurückgelassen. Die Einsatzstelle wurde an den Betreiber übergeben.

 

Nach knapp 1 ½ Stunden konnten die Einsatzkräfte wieder einrücken.

 

Hinweis: an diesem Beispiel ist zu erkennen, wie wichtig Brandmeldeanlagen (BMA) sind. Immerhin detektieren diese Entstehungsbrände und alarmieren umgehend die Feuerwehr über die Leitstelle Nürnberg. Dies geschieht in wenigen Minuten. Die Rauchmelderthematik gilt auch für den privaten Bereich – neben der ohnehin gesetzlichen Regelung sollten diese alleine schon zur eigenen Sicherheit installiert werden. Haben Sie hier Fragen, dann können Sie sich gerne jederzeit bei Ihrer Feuerwehr melden (siehe Fotoleiste).

 

Eingesetzte Kräfte:

 

FF Diepersdorf mit MZF, LF 10 und LF 16/12

 

PI Altdorf

 

Rettungsdienst mit RTW

 

 

 

Fotos: Kurt Deinzer