Zum Hauptinhalt springen
< Hauptübung Juli: Bewegen von Lasten
09.07.11 00:26 Alter: 10 Jahr(e)
Kategorie: Bericht
Von: Christian Falk

Neues Mehrzweckfahrzeug ist da!

Diepersdorf – Am Donnerstag, den 07.07.2011 konnte um kurz vor 18:00 Uhr das neue Mehrzweckfahrzeug der Feuerwehr Diepersdorf in Empfang genommen werden.


La-Ola-Welle zum Empfang

Die "Abholer Truppe"

Der zweite Kommandant beim Probeliegen

großer Stauraum

Die beiden "Väter" des Projektes

Erster Kommandant bei der Überführung

Sektempfang bei Autohaus Wörnlein

Das MZF mit den beiden Löschgruppenfahrzeugen

Die erste Tankfüllung

Kurt Deinzer bei der Probefahrt

Ohne die super Unterstützung aller Mitglieder und Gönner wäre diese Anschaffung nicht möglich gewesen! Auch ein Dank nochmals an den Gemeinderat Leinburg für die Genehmigung des Fahrzeugs! An dieser Stelle ALLEN ein herzliches Dankeschön!

Das neue Mehrzweckfahrzeug (Funkrufname Florian Diepersdorf 141 / 11 / 1) ist ein FIAT Ducato. Dieser wurde bei dem ortsansässigen Fiat Händler Wörnlein gekauft. Zusammen mit dem Inhaber Bernhard Wörnlein konnte das Fahrzeug am Donnerstag in der zentralen Verteilerstelle in Fürth abgeholt werden.

Zu den Fakten: es handelt sich bei dem Fahrzeug um einen Fiat Ducato 120 Multijet (Diesel) mit einem Hubraum von 2.287 cm³ mit 120 PS. Das Fahrzeug mit einem Radstand von 3.450 mm bietet der Feuerwehr Diepersdorf genügend Platz für bis zu 8 Personen und im Ladebereich ist ausreichen Grundfläche für eine komplette Euro Palette. Bedingt durch das Hochdach kann man in dem Fahrzeug bequem stehen – somit ist es auch möglich Lagebesprechungen bei Einsätzen in dem Fahrzeug vorzunehmen.

Das Fahrzeug eine Länge von 5,40 Meter und eine Breite von 2,05 m. Bei einer Höhe von 2,54 m ergibt sich noch eine Ladefläche im Heckraum von 3,12 m auf 1,87 m bei einem zulässigen Gesamtgewicht von 3.300 kg.

Das Fahrzeug wird nun noch mit der feuerwehrtechnischen Ausstattung (u.a. Funk, Funktisch, Blaulichtbalken, Rundumbeleuchtung etc.) ausgebaut und sollte voraussichtlich in ca. 6-8 Wochen offiziell in Dienst gestellt werden. Dann auch mit einer entsprechenden feierlichen Übergabe.

Bei der Überführungsfahrt von Fürth nach Diepersdorf hatte unser 1. Kommandant Wolfgang Dümmler die Ehre, die ersten Kilometer zu fahren. Zurück bei Fiat Wörnlein gab es noch ein Glas Sekt und die Kameraden freuten sich über eine entsprechende Spende von Herr Wörnlein für die erste Tankfüllung -  Dankeschön!

Wir werden in den nächsten Wochen entsprechend berichten und unsere Spender am Laufenden halten!

Wir freuen uns mit diesem Fahrzeug die Einsatzwertigkeit der Feuerwehr Diepersdorf weiter aufgewertet zu haben und somit unseren Aufgaben noch besser nachkommen zu können. Gerade für die Jugendgruppe ist die Anschaffung dieses Fahrzeugs auch ein großer Meilenstein.