Zum Hauptinhalt springen
< EINSATZ: PKW Brand auf der Autobahn
24.07.10 16:52 Alter: 10 Jahr(e)
Kategorie: Jugendgruppe
Von: Christian Falk

Übung der Jugendfeuerwehren

Oberhaidelbach (DB3) - Am Samstag, den 24.07.2010 trafen sich am Nachmittag die Jugendgruppen der Gemeinde Leinburg zur alljährlichen gemeinsamen Großübung.


Als Übungsobjekt stand in diesem Jahr eine Stallung mit großer Scheune in Oberhaidelbach zur Verfügung. Um 14.00 Uhr rückten die Jugendgruppen der Feuerwehren Leinburg, Oberhaidelbach, Unterhaidelbach und Diepersdorf aus.

Da die Jugendfeuerwehren aus Leinburg und Diepersdorf mit den wasserführenden Löschfahrzeugen HLF 20/16 und LF 16/12 anrückten, übernahmen sie auch den ersten Löschangriff auf das „brennende“ Objekt. Dabei kamen 6 C-Strahlrohre zum Einsatz und die Jugendlichen konnten fleißig das richtige Löschen an vorderster Stelle üben, was sie ja im richtigen Einsatz noch nicht dürfen.

Ferner wurde aus dem etwa 100 Meter entfernten Unterflurhydranten eine Förderstrecke aufgebaut um den Erstangriff sicher zu stellen. Diese B-Leitung wurde an das Löschfahrzeug HLF 20/16 der Feuerwehr Leinburg angeschlossen.

Die Jugendlichen der Wehren aus Oberhaidelbach und Unterhaidelbach hatten eine interessante Aufgabe:  aus dem Haidelbach musste mittels einer Saugleitung und der TS 8/8 eine zweite Förderstrecke hergestellt werden. Dazu wurde der Haidelbach aufgestaut und eine Saugleitung zu Wasser gebracht. Aufgrund des starken Regens in der vorangegangen Nacht konnte auch sehr gut Wasser gefördert werden.

Über eine Schlauchlänge von 160 Metern wurde das Wasser zur Einsatzstelle gefördert. Dort wurde es dann an die Heckpumpe des LF 16/12 der Feuerwehr Diepersdorf angeschlossen. Somit konnte die Wasserversorgung für diesen Einsatzabschnitt ebenfalls sichergestellt werden.

Die über 30 Jugendlichen waren mit Engagement und Begeisterung bei der Sache. Der hohe Ausbildungsstand der einzelnen Ausbildungsgruppen zeigte sich in der geschickten und zügigen Abarbeitung der gestellten Aufgaben. Kreisbrandinspektor Peter Schlerf und Jugendbeauftragter Kreisbrandmeister Volkmar Lachmann zeigten sich ebenfalls begeistert von der Leistung der Truppe. In der Abschlussbesprechung gab es noch hilfreiche Tipps und ein dickes Lob.

Nachdem die Schläuche wieder alle auf den Fahrzeugen verstaut waren, konnten die einzelnen Wehren wieder einrücken. Ein lustiger und lehrreicher Nachmittag für die Jugendgruppen. Ein Dank auch an die Feuerwehr Oberhaidelbach für die Organisation und das Bereitstellen des Übungsobjektes.

Teilnehmende Feuerwehren:

FF Leinburg: MZF, HLF 20/16, LF 8/6

FF Diepersdorf: LF 16/12

FF Unterhaidelbach: TSF

FF Oberhaidelbach: TSA