Zum Hauptinhalt springen
< Schlag den Trupp 2022
29.09.22 12:32 Alter: 119 Tag(e)
Kategorie: Aktive Wehr, Bericht, Jugendgruppe, KidsFeuerwehr

Lange Nacht der Feuerwehr ein Mega Event

Die Feuerwehr Diepersdorf bedankt sich für das enorme Interesse für das Ehrenamt ...


Den abendlichen Witterungsverhältnissen zum Trotz haben sich viele Interessierte, Freunde und Gönner der Freiwilligen Feuerwehr Diepersdorf bei der Veranstaltung eingefunden. Fließend ging es vom Vorprogramm mit der erstmaligen Ausrichtung der Kinderflamme im Landkreis Nürnberger Land in die lange Nacht über.

 

Die Idee, sich an der Aktion des Bayerischen Landesfeuerwehrverbandes zu beteiligen, war schon früh gefasst.  Die FF Diepersdorf war unter den ersten 500 Bewerbern dieser Veranstaltung, welche bayernweit für das Ehrenamt in der Feuerwehr werben sollte.

 

Für die Kinder gab es eine Hüpfburg, eine Kindereisenbahn und einen kleinen Geschicklichkeitswettbewerb. Auch das Kinderschminken freute sich unter den kleinen große Beliebtheit.

 

Die Feuerwehr Diepersdorf stellte ihre Fahrzeuge aus. Unser Dank geht auch an die FF Weißenbrunn, welche auch für ein paar Stunden auch ihr Löschgruppenfahrzeug zur Ansicht zur Verfügung gestellt hat.

 

Mit Eis und Süßigkeiten von Witte Spezialitäten, Leckeres vom Landgasthof Löhner, sowie gegrillte Hähnchen von Chickenstar zauberten unsere Partner eine Genussmeile. Fehlen durfte natürlich auch nicht Kaffee- und Kuchen. Vielen Dank für die Spender dieser Leckereien. Die Getränke von der Brauerei Simon mit dem großen Schankanhänger rundete das Angebot ab. 

 

Das Konzept mit Jugend- und Kinderangeboten, als auch mit dem Bloody Harry Showtruck -vor allem zu späterer Stunde - kam sehr gut an. 

 

Wir bedanken uns bei allen Gästen und Mitwirkenden sowie bei unseren Partnern dieses Events. Stellvertretend für das ganze Organisations- und Helferteam ein Vergelt´s Gott vom Onlineteam an Vergnügungsleiter Klaus Sieder sowie der Verwaltung des Feuerwehrvereins und den Kommandanten.

 

 

 

Bericht: Horst Abraham

 

Fotos: Martina Löhner, Kurt Deinzer, Horst Abraham