Zum Hauptinhalt springen
< Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Diepersdorf
12.03.24 18:05 Alter: 72 Tag(e)
Kategorie: Aktive Wehr, Bericht, Jugendgruppe, KidsFeuerwehr
Von: Horst Abraham

Festkommers der FF Diepersdorf

zum Auftakt des Dreifachjubiläumsjahres feierte die Freiwillige Feuerwehr Diepersdorf in der kleinen Schulturnhalle ihren Festkommers.


Dr. Sven Munker

Zur offiziellen Geburtstagsfeier für 150 Jahre aktive Feuerwehr, 45 Jahre Jugendfeuerwehr und 5 Jahre Kinderfeuerwehr waren neben den Mitgliedern auch viele Ehrengäste und Vertreter der gemeindlichen Feuerwehren geladen.

 

In einer unkonventionellen Vorstellungsrunde begrüßte Kommandant Christian Falk und Vergnügungsleiter Klaus Sieder die anwesenden Mitglieder und die Ehrengäste. Allen voran der Bayerische Staatsminister des Inneren Joachim Herrmann, MdB Ralph Edelhäuser, MdL Norbert Dünkel und Landrat Armin Kroder. Auf Gemeindeebene wurden Bürgermeister und Schirmherr Thomas Kraußer und die Altbürgermeister Alfred Allgeyer und Joachim Lang sowie die anwesenden Gemeinderäte, Kirchenvertreter und Sponsoren vorgestellt. Ebenso die Vertreter der Polizeiinspektion Altdorf und des Roten Kreuzes Lauf.

 

Christian Falk freute sich auch über den Besuch der Vertreter der Kreisbrandinspektion, insbesondere Kreisbrandinspektor Bernd Haslinger und Florian Bayer, der ehemalige Kreisbrandrat und stellvertretende Landesvorsitzende des LFV Bayern, Norbert Thiel, und der ehemalige Kreisbrandinspektor Peter Schlerf wurden herzlichst empfangen.

 

Der Ehrenkommandant Kurt Deinzer wurde zu Beginn der Veranstaltung mit einem Geburtstagsständchen überrascht.

 

Christian Falk eröffnete anschließend mit seiner Ansprache die Festreden und ließ dabei auf humorvolle Weise die letzten 25 Jahre Revue passieren. Anschließend überließ er das Mikrofon dem Staatsminister Joachim Herrmann. Dieser amüsierte sich über den Gag der beworbenen 200 Jahre, die sich aus der Addition der 3 Einzeljubiläen ergeben haben und sprach seine Wertschätzung für das umfassende Engagement aus. Dabei stellte er die Gründung der Kinderfeuerwehr als zukunftsweisendes Projekt dar.

 

Im Anschluss daran wurden die Staatlichen Ehrungen vorgenommen. Joachim Herrmann führte diese durch und wurde dabei von MdL Norbert Dünkel, Landrat Armin Kroder, Bürgermeister Thomas Kraußer und Kreisbrandinspektor Florian Bayer assistiert. Als Laudator würdigte dabei Christian Falk charmant die zu Ehrenden. Das Ehrenzeichen für 40 Jahre aktiven Dienst wurde Jürgen Ernst und Horst Abraham verliehen. Das Bayerische Feuerwehr Ehrenkreuz in Silber erhielten Uwe Teuber und Jörg Löhner, das Deutsche Feuerwehr Ehrenkreuz in Bronze gingen an Markus Deinzer und Andreas Schmid.

 

Die Gäste stärkten sich bei einem Buffet vom Landgasthof Löhner, bevor die Kinderfeuerwehr das Programm fortgesetzt hat. Dabei berichtete Nadine Döllgast über die Begleitumstände, wie es zu der Idee der Gründung der Kinderfeuerwehr kam. Im Zusammenhang mit der Bewerbung Diepersdorf zum Donutdorf über den Radiosender NR-J hat sie Unterstützung bei der Durchführung der Veranstaltung benötigt und bei der Feuerwehr gefunden. Im Gegenzug erklärte sie sich bereit, die Gründung der Kinderfeuerwehr als Betreuerin zu begleiten, zu der es dann am 02.06.2019 kam. Die Betreuer der Nachwuchstruppe beteiligten sich an einer kleinen Vorstellungsrunde. Ein kleiner kurzweiliger Film über die Kidsfeuerwehr lockerte danach die Stimmung.

 

Der Jugendwart Dominik Lang, der sich auch für den Filmzusammenschnitt verantwortlich zeigte, betrat nun mit seiner Jugendgruppe die Bühne. Eine kleine humorvolle „Einsatzübung“ rundete das Programm ab. Seine Darsteller waren alle ehemaligen Mitglieder der Kinderfeuerwehr, die in die Jugendfeuerwehr übernommen werden konnten.

 

Darin liegt auch der unschätzbare Wert der Kinderfeuerwehr, wurde von Kommandant Christian Falk und von Jugendwart Dominik Lang unisono bestätigt.

 

Es folgten die Grußworte des Schirmherrn und Bürgermeister Thomas Kraußer, des MdB Ralph Edelhäußer, Landrat Armin Kroder, dem Vertreter der Polizeiinspektion Altdorf Reimund Mihatsch, dem stv. Vorsitzender des Landesfeuerwehrverbandes Bayern Norbert Thiel sowie dem Kreisbrandinspektor des Dienstbezirkes 3 im Nürnberger Land Florian Bayer, welche sich alle wertschätzend über die Feuerwehr mit ihrer guten Jugendarbeit äußerten.

 

Einen kleinen Abriss über die Chronik der Feuerwehr Diepersdorf seit ihrer Gründung am 25.10.1874 wurde von Pressesprecher Horst Abraham vorgetragen. Im Rahmen einer Zeitreise brachte er Ereignisse der deutschen Geschichte mit protokollierten Begebenheiten der Feuerwehr Diepersdorf in Verbindung.

 

Das Programm für die Festwoche 08.-12.05.2024 wurde anschließend vorgestellt. Als Conférencier machte Heinz Haffki Werbung für den Fränkischen Abend am Mittwoch, den 08.05.2024. Da wird das Fest mit dem Bieranstich eröffnet. Anschließend unterhalten fränkische Comedians. Am Vatertag, den 09. Mai erfolgt ein Frühschoppen mit den Blechblos´n. Der Abend klingt mit Ben Ray aus. Die Trachtenrocker machen am Freitag, den 10. Mai aus ihrem Namen Programm. Der darauffolgende Samstag beginnt mit dem Einlauf als Zielort des Landkreislaufes. Im Festzelt findet dann auch die Siegerehrung statt. Am Abend sorgen die Bayern 1 Disco und die Bayern 1 Band für Stimmung. Der Höhepunkt des Festsonntages ist der große Festumzug durch Diepersdorf mit den anschließenden Festausklang mit den Ludwig Thoma Musikanten.

 

Musikalisch umrahmt mit dem Defiliermarsch zog danach die Fahnenabordnung durch die Halle zur Bühne vor. Kurt Deinzer informierte über den Werdegang, von der Idee der Beschaffung bis zur Fahnenweihe 1999 und stellte die Heimat- und Traditionsseite der Fahne vor. Als Erinnerung an das Dreifachjubiläum überreichten die Ehrenkommandanten Georg Geiger, Wolfgang Dümmler und Kurt Deinzer ein Fahnenband. Der Initiator dieser Anschaffung, Georg Geiger befestigte daraufhin das Erinnerungsstück an die Fahne.

 

Die Ehrung für langjährige Vereinsmitgliedschaften wurde von den beiden Vorsitzenden Stefan Weniger und Rainer Full vorgenommen. Ausgezeichnet wurden

 

Für 25-jährige Mitgliedschaft: Michael Feldbauer, Philip Jukl, Sven Elsinger

 

Für 40-jährige Mitgliedschaft: Hans-Peter Falk, Horst Abraham, Jürgen Ernst, Michael Elsinger, Peter Gutknecht.

 

Für 50-jährige Mitgliedschaft: Gerhard Hopf, Hans Stiebel, Hermann Thäter, Karl Skibba, Kurt Deinzer, Peter Geistmann, Rudolf Friedrich, Theobald Müller, Willfried Müller, Wolfgang Fahsl

 

Für 60-jährige Mitgliedschaft: Erhard Simon, Georg Weinmann, Philipp Monatsberger

 

Für 65-jährige Mitgliedschaft: Alfred Buchner

 

Die ältesten Mitglieder mit 72 Mitgliedsjahren wurden Hans Zitzmann und Georg Pirner vorgestellt.

 

Anschließend überreichten die Kommandanten Dankesurkunden:

 

An Bürgermeister Thomas Kraußer, Altbürgermeister Alfred Allgeyer und Jochen Lang.  An Jugendwart Dominik Lang sowie seinen stv. Jörg und Jessica Löhner.

 

An die Leiterin der Kinderfeuerwehr Nadine Döllgast und den Betreuern Maurice Ahlfeld, Uwe Friedrich, Dominik Lang, Daniel Meusel, Nicole Munkert, Heike Schwittay, Stefanie Müller und Sophie Munkert.

 

Kurt Deinzer für sein Engagement bei der Installation der digitalen Sirenen im Gemeindegebiet.

 

Georg Geiger für die Gründung der Jugendfeuerwehr und Christian Falk für Gründung der Kinderfeuerwehr.

 

Als Sprecher der Leinburger Feuerwehren überreichte Frank Hirschmann abschließend das gemeinsame Geschenk der gemeindlichen Wehren, einen Metallfeuerkorb mit Logo der Feuerwehr Diepersdorf. Von der Feuerwehr Weißenbrunn erhielt Christian Falk für seine Unterstützung bei der Fahrzeugbeschaffung des LF 10 ein Modell des Weißenbrunner Löschfahrzeuges.

 

Die Kommandanten bedankten sich dafür und beendeten den offiziellen Teil des Festkommers und eröffneten den gemütlichen Teil der Veranstaltung.

 

Bericht: Horst Abraham

 

Fotos: Andreas Sponseil, Dr. Sven Munker